Nov
23

Unentbehrlich für unseren Körper: ZINK

Bereits seit 1100 n. Chr. ist dieser für uns lebenswichtige Mineralstoff bekannt. Seine große Bedeutung für den menschlichen Körper wurde allerdings erst Mitte des 20. Jahrhunderts nachgewiesen. Zink spielt u. a. eine größere Rolle für die Haut, bei der Herstellung und dem Abbau von Sacchariden, Lipiden sowie Proteinen.

Okt
14

HUSTEN, SCHNUPFEN, HEISERKEIT…

Spätestens wenn sich die letzten Spätsommertage gen Ende neigen und das goldgelbe Herbstwetter allmählich in tristes, graues Schmuddelwetter übergeht, dann hat sie wieder viele von uns im Griff: die Erkältung – oder auch grippaler Infekt genannt – ist eine akute Infektion der oberen Atemwege, die häufig mit Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen sowie Schnupfen, Husten und Heiserkeit einhergeht. Früher ging man davon aus, dass sie allein durch Kälte bedingt ist – heute weiß man, dass Kälte zwar eine Erkältung begünstigen kann, indem sie unsere Abwehrkräfte gegenüber Bakterien und Viren schwächt, als Erreger des grippalen Infekts hingegen wurden bis jetzt weit über 200 verschiedene Viren identifiziert.

Sep
06

So wichtig ist der Impfschutz!

Liebe Leser,

nun ist es bald wieder soweit, der Sommer neigt sich dem Ende zu und wir kommen bald wieder in die kälteren Jahreszeiten. Fast jeder von uns wird dann wieder eine kleine Erkältung erleiden, die Nase läuft, der Husten will nicht vergehen, wir fühlen uns schlapp. Aber entgegen der üblichen Meinung ist dies meist nur ein grippaler Infekt, auch wenn wir oft von einer Grippe sprechen. Eine echte Grippe dagegen kann schwerwiegende Folgen haben, es sterben jedes Jahr über 10.000 Menschen in Deutschland an solch einer viralen Grippe. Leider wurde in den letzten Jahren viel “Unruhe” gestiftet. Erinnern wir uns nur an die Vogelgrippe oder die Schweinegrippe, diese hatten zu einem riesigen medialen Spektakel geführt, nur die sachliche Einschätzung ist meiner Meinung nach dabei auf der Strecke geblieben.

Aug
02

HAU(p)Tsache gepflegt!

Mit einer Oberfläche von 1,5 bis 1,8 Quadratmetern ist die Haut das größte menschliche Organ und kann sogar bis zu 15 kg des Körpergewichtes einnehmen. Besonders faszinierend ist der komplexe Aufbau der Haut, wobei jede Schicht unterschiedliche Funktionen übernimmt. Von außen nach innen gesehen, besteht die Haut aus der Oberhaut (Epidermis), Lederhaut (Corium) und der Unterhaut (Subcutis). Begrenzt ist sie durch die allgemeine Körperfaszie, die aus sehr festen Fasern, den Kollagenfasern besteht.

Jun
11

Krebs – was Sie über die Ernährung wissen sollten

Zu den Themen, die Krebspatienten am häufigsten ansprechen, gehört die Ernährung. Diese wird bei einer Krebserkrankung in hohem Maß von der persönlichen Situation eines Patienten geprägt. Essen und Trinken sind normalerweise mit Genuss und Geschmackserleben verbunden. Für viele Patienten geraten diese positiven Assoziationen jedoch in den Hintergrund. Gewichtsabnahme und Schwächung des körperlichen Allgemeinzustandes können die Folge sein.

Mai
06

Enzyme – unsere Biokatalysatoren

Enzyme sind Eiweißmoleküle, die die biochemischen Reaktionen unseres Körpers steuern, sie in Gang bringen und beschleunigen. Bis heute konnten 3.000 Enzyme im lebenden Organismus identifiziert werden. Hauptsächlich sind sie für normale Stoffwechselvorgänge wie Atmung und Ernährung verantwortlich. Außerdem sorgen sie für eine ordentliche Wundheilung oder sind an der körpereigenen Hormonproduktion beteiligt.

Apr
07

Mucositis – eine Nebenwirkung der Krebstherapie

„Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.“ Dieser Werbespruch ist allgemein bekannt. Eine Erkrankung, deren Therapie mit zahlreichen Nebenwirkungen einhergeht, ist Krebs. Um unsere Patienten und deren Angehörige besser darüber aufzuklären, beleuchten wir nach und nach die wichtigsten unerwünschten Wirkungen unter einer Krebstherapie genauer. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Nebenwirkung Mucositis.

Mrz
04

Faszination Schüssler Salze

Die Mineralsalze nach Dr. Schüssler erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Seine Anfänge nahm die Schüssler-Therapie – weitläufig auch als Biochemie bekannt – bereits im Jahre 1873, als der Oldenburger Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler seine „neue“ Therapie bekannt machte. Damals noch heftig von Homöopathen kritisiert, ist sie heute nicht mehr aus der Selbstmedikation in der Apotheke wegzudenken!

Feb
10

Unsere Kraftpakete

Tipps zur Vorbeugung und Ersten Hilfe bei Muskelschmerzen von Michael Schmidt, Apotheker der easyApotheke in Rödental

Unser Körper besteht aus einer Vielzahl von Muskeln – über 600 Muskeln unterschiedlicher Größe, Ausbildung und Funktion. Alle diese Muskeln können prinzipiell schmerzen, aber die Ursachen hierfür sind oft vielfältig. Die meisten davon sind eher harmlos und lassen sich gut selbst behandeln. Es gibt aber auch schwerwiegende Erkrankungen der Muskulatur und des Nervensystem, die Muskelschmerzen hervorrufen können. Insgesamt treten sie aber seltener auf. Beispiele dafür sind Fibromyalgie (Muskelrheumatismus), Entzündungen (z. B. durch Viren) oder Muskelschwund. Zudem können auch bestimmte Medikamente, z. B.  Cholesterinsenker (Statine) Muskelschmerzen auslösen. Solche Vorfälle sollten Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt oder Apotheker absprechen. In diesem Beitrag möchte ich Sie über die wichtigsten Muskelbeschwerden aufklären.