Aug
02

HAU(p)Tsache gepflegt!

Mit einer Oberfläche von 1,5 bis 1,8 Quadratmetern ist die Haut das größte menschliche Organ und kann sogar bis zu 15 kg des Körpergewichtes einnehmen. Besonders faszinierend ist der komplexe Aufbau der Haut, wobei jede Schicht unterschiedliche Funktionen übernimmt. Von außen nach innen gesehen, besteht die Haut aus der Oberhaut (Epidermis), Lederhaut (Corium) und der Unterhaut (Subcutis). Begrenzt ist sie durch die allgemeine Körperfaszie, die aus sehr festen Fasern, den Kollagenfasern besteht.

Mit zunehmendem Alter verändert sich der Aufbau der verschiedenen Hautschichten. Sie werden beträchtlich dünner. Die Fettschichten nehmen ab, ebenso die Kollagenfasern und die elastischen Fasern. Die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung gehen zurück. Die Haut sieht fahl und träge aus. Insgesamt führen diese Veränderungen dazu, dass die Haut älterer Menschen dünn und trocken ist. Sie ist auch deutlich weniger elastisch als dies vorher der Fall war. Darum ist die Haut jetzt leichter verletzbar und Wunden heilen langsamer. Äußere Einflüsse, wie Sonneneinstrahlung und Umweltschadstoffe sind Faktoren, welche die Haut schädigen und frühzeitig altern lassen. Auch die Ernährungsweise und Lebensart haben Einfluss auf die Hautstruktur.

Mittlerweile gibt es Wirkstoffe, die dem entgegen wirken (Lierac Exclusive, Nuxe Aroma Vaillance usw.). Zartschmelzende Emulsionen mildern sichtbar tiefe Falten. Die Haut wird wieder fest und das Gesicht erhält eine schöne Form. Wissenschaftlich getestet in unabhängigen Laboren und durch die Auswahl an Wirkstoffen sehr gut verträglich, ist für jede Kundin individuell ein Produkt auf dem Markt. Meistens genügt eine Creme für morgens und abends. Bei sehr trockener Haut kann es sinnvoll sein, abends eine spezielle Nachtcreme bzw. ein Serum unter der Gesichtspflege aufzutragen. Dadurch wird der Fett–und Feuchtigkeitsmangel ausgeglichen, da die Haut über Nacht bis zu 8-mal mehr aufnahmefähiger ist. Ebenso können die Regenerationsprozesse aktiver ausgeglichen werden – vor allem in der kalten Jahreszeit.

Reinigung und Pflege

Beim Waschen kann die Haut ausgetrocknet, entfettet und gereizt werden. Mit der richtigen Methode beim Waschen lässt sich dies vermeiden. Die Wassertemperatur sollte nicht über 38 °C liegen und die richtigen Reinigungsprodukte sind entscheidend. Ebenso die Pflege hinterher ist sehr wichtig. Die Reinigungsprodukte müssen nicht einwirken und gründlich abgespült werden, um alle Rückstände auf der Haut zu entfernen. Beim Waschen und Abtrocknen sollte die Haut nicht abgerubbelt, sondern sanft abgetupft werden. Für Gesicht und Körper sollten verschiedene Reinigungen verwendet werden, da die Gesichtshaut dünner und somit empfindlicher ist. 1-mal wöchentlich ist ein Peeling empfehlenswert, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Die Haut kann besser atmen und das Hautbild wird verfeinert. Auch hier sind bei Gesicht und Körper verschiedene Produkte anzuwenden. Ein sanftes Gesichtspeeling ist beispielsweise das Nuxe 3 Rosenpeeling, was zu 100 % aus pflanzlichen Bestandteilen besteht. Es gibt ebenso auch Nachtcremes mit Peelingwirkung (z. B. Lierac High Peel), die je nach Hauttyp angewendet werden können.

Hautschonend Baden

Normale Haut verkraftet zwei, trockene Haut nicht mehr als ein Vollbad von maximal 20 min Dauer pro Woche. Das Wasser sollte nicht wärmer als 35° C sein. Kurzes, kühles Abduschen am Ende entfernt Reste der Reinigungsprodukte von der Haut. Nach der Anwendung von Ölbädern soll die Haut an der Luft trocknen oder darf nur vorsichtig abgetupft werden. Nach dem Baden ist es besonders wichtig, die Haut von Kopf bis Fuß einzucremen oder einzuölen. Unser Tipp: Nuxe Huile Prodigieuse, ein trockenes Multifunktionsöl für Gesicht, Körper und Haare, welches die Haut nährt, schützt und repariert. Wenn es besonders schnell gehen soll mit der Pflege, kann beispielsweise die Körpermilch Lierac Antidessèchment verwendet werden. Sie enthält 7 % Urea und hochwertige, nicht fettende pflanzliche Öle. Pluspunkt bei dieser Creme – sie hat eine 72 Stunden Langzeitwirkung und ist somit sehr gut für trockene Haut geeignet.

Geschrieben von admin. Veröffentlicht in Beratung Plus

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Trackback von Deiner Seite.

Kommentiere diesen Artikel.